Heiko Mell Personalberatung
Rösrath bei Köln

Dienstleistungen für private Kunden

Zielgruppe:

Akademiker (Fach- und Führungskräfte) in der Industrie und in verwandten Bereichen
 

Kostenlose Leistungen:

a) Newsletter

Wir stellen unser besonders umfassendes, fundiertes Know-how im Bereich „Beruf/Karriere/Bewerbung“ seit Jahrzehnten in der Öffentlichkeit unter Beweis. Die wichtigsten Elemente daraus haben wir jetzt in einer Serie von Erläuterungen, Hinweisen und Empfehlungen zusammengefasst, die wir Ihnen unter dem Titel

„Karriere-Basics“

(errreichbar unter diesem Stichwort über obige Navigationsleiste) kostenlos zur Verfügung stellen. Wir demonstrieren damit Kompetenz und untermauern unser spezielles Image in diesem Metier.

Abwicklung:

Sie senden eine E-Mail mit dem Stichwort „Newsletter“ an <karriere@heiko-mell.de>. Wir übermitteln Ihnen regelmäßig unseren Newsletter, der alle vierzehn Tage erscheint. Mit diesem Instrument bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eigene Probleme in völliger Anonymität zur Diskussion zu stellen. Oder Sie profitieren von den Darstellungen "Problem & Lösung", die andere Einsender betreffen. Bei der Problemlösung arbeiten wir so weit wie möglich mit den einzelnen, jeweils zutreffenden Karriere-Basics.

Hier stellen wir Ihnen erst ein sich weitgehend selbst erklärendes Muster unseres Newsletters vor und bilden danach die unumgänglichen "Spielregeln" dazu ab. Sie können den Bezug jederzeit stoppen. Ihre Daten werden nicht weitergegeben und nur für diesen genannten Zweck verwendet. Sie haben uns gegenüber keinerlei Verpflichtung.


-.-.-.-.-.-.-


MUSTER

Newsletter Nr. XXX 

Leser-Forum: Ihr Problem findet eine Lösung

(Die „Spielregeln“ für die Teilnahme finden Sie nachstehend.)

Leser XXX/a: Ich habe von meinem langjährigen Arbeitgeber anlässlich meines Ausscheidens („auf eigenen Wunsch“) ein Zeugnis bekommen. Es enthält die zusammenfassende Beurteilung „stets zu unserer vollsten Zufriedenheit“, die ja wohl für „sehr gut“ steht. Jetzt sagte mir ein Personalleiter, dass er das Dokument sehr viel schlechter einstufen würde. Ist das möglich?

Heiko Mell: Ja, durchaus. Und das Zeugnis ist vermutlich auch noch mit voller Absicht so „missverständlich“ formuliert worden. Lesen Sie bitte die „Karriere-Basics“ (KB) Nr. 80 im Kapitel „XII. Zeugnis“. Die in Ihrem Fall angewandte Methode: Man erteilt die vom betroffenen Mitarbeiter vorrangig erwartete Gesamtnote „sehr gut“ – damit der Beurteilte „Ruhe gibt“. Dann benotet man jedoch die Details zu Eigenschaften und Fähigkeiten erkennbar schwächer. Aus dem Gesamtbild erkennt der Fachmann die wahre Meinung des früheren Arbeitgebers, zumindest wird er misstrauisch.

Ursächlich für dieses Durcheinander sind die engen Vorschriften (Gesetze, Rechtsprechung), die zu solchen „Klimmzügen“ verleiten, weil eine wahrheitsgemäße kritische Beurteilung nicht erlaubt ist, auch wenn sie gerechtfertigt wäre. 


Leser XXX/b: Ich verstehe mich mit meinem Chef-Chef besser als mit meinem direkten Vorgesetzten. Jetzt spricht mich der Chef-Chef öfter direkt an, bestellt mich zum Bericht über den Stand meiner Projekte. Ich spüre, dass meinem direkten Vorgesetzten diese Kontaktschiene missfällt. Aber was kann ich machen?

Heiko Mell: Das ist eine hochgefährliche Situation für Sie. Fest steht: Um als „guter Mitarbeiter“ zu gelten, was stets angestrebt werden sollte, brauchen Sie die uneingeschränkte Anerkennung durch Ihren direkten Chef (siehe „Karriere-Basics“ Nr. 13 im Kapitel „IV. Grundregeln einer erfolgreichen Berufstätigkeit“). Der ärgert sich wegen Ihres Direktkontaktes nach „oben“ zwar auch über seinen Vorgesetzten, hält sich ihm gegenüber aber mit Kritik vorsichtshalber zurück. Vor allem aber ärgert er sich über Sie – weil Sie an ihm vorbei diese Kontakte wahrnehmen und er nicht weiß, was Sie „oben“ alles so erzählen. Ihnen den Direktkontakt zu seinem Chef zu verbieten, das riskiert er nicht.

Also wendet er sich mehr und mehr gegen Sie. Davor übrigens schützt Sie auch Ihr Chef-Chef nicht, mit solchen „Banalitäten“ will der nichts zu tun haben – und außerdem wäre er im Unrecht.

Lesen Sie bitte auch „Karriere-Basics“ (KB) Nr. 24 im Kapitel „VI. Das Verhältnis zu Ihrem Vorgesetzten – die zentrale Erfolgsbasis für alles“. Ihr Vorgesetzter fühlt sich von Ihnen etwas missachtet! Und in KB Nr. 47 in Kapitel VI. lesen Sie, dass Sie gegen ihn nicht gewinnen können – das kann bis zum erforderlichen Arbeitgeberwechsel eskalieren. Wenn Sie dann noch in KB Nr. 51 im Kapitel VI. schauen, sind Sie hinreichend sensibilisiert; KB Nr. 90 im Kapitel VI. warnt Sie nachdrücklich.

Als Lösungsansatz: Reden Sie mit beiden, zunächst mit dem direkten Chef. Zeigen Sie ihm, dass Ihnen der unmittelbare Kontakt „nach oben“ peinlich ist und dass Sie eventuelle Vorbehalte seinerseits verstehen könnten. Versichern Sie ihm gegenüber, dass Sie um Abhilfe bemüht sein werden, aber sich gegenüber dem Chef-Chef nicht einfach weigern können. Versprechen Sie ihm, dass Sie ihn nach jedem solcher Kontakte „mit oben“ sofort informieren.

Dann reden Sie vorsichtig mit dem Chef-Chef und geben Ihrer Vermutung Ausdruck („ich habe das Gefühl“), Ihr direkter Vorgesetzter betrachte den direkten Kontakt des ihm unterstellten Mitarbeiters mit seinem Chef bereits mit Misstrauen. Fragen Sie den Chef-Chef, ob er nicht Ihren Vorgesetzten zu solchen Gesprächen hinzuziehen könne oder ob es nicht einen anderen „offiziellen Weg“ gäbe, der Sie nicht in die „konspirative Ecke“ stelle. Vielleicht kann Ihr Chef-Chef lieber schriftliche Berichte von Ihnen anfordern (mit Kopie an Ihren Vorgesetzten), dann lässt sich nachweisen, was Sie „so alles nach oben berichten“. Von Ihnen ist sehr viel Fingerspitzengefühl gefordert!

-.-.-.-.-.-.-

Die "Spielregeln" für das Leser-Forum:

Ihr Problem findet eine Lösung

– Der Einsatz der „Karriere-Basics“ in der Praxis –

Sie haben ein individuelles berufliches Problem, stehen vor einer wichtigen Entscheidung, wollen Fehler vermeiden oder Sie haben ein grundsätzliches Anliegen im Hinblick auf die Regeln des Systems.

Sie schreiben uns unter dem Stichwort „Leser-Forum“ (karriere@heiko-mell.de); bei der Textlänge denken Sie bitte an unseren begrenzten Platz für die spätere Gesamtdarstellung von Problem und Lösung.

Wir veröffentlichen solche Zuschriften in unserem Newsletter und zeigen dort mögliche Lösungen auf. Zugänglich ist beides nur für unsere Newsletter-Abonnenten bzw. die Bezieher unserer bisher veröffentlichten Karriere-Basics.

Das zentrale Konzept dieser Aktion:

Bei unseren Lösungsansätzen weisen wir, wo immer das möglich ist, u. a. auf konkret zutreffende Karriere-Basics hin und zeigen so, wie man in der Praxis damit arbeiten kann.

Die Rahmenbedingungen: Dieser Service ist kosten- und verpflichtungsfrei. Eine Auswahl und ggf. Kürzungen/Veränderungen der Zuschriften behalten wir uns vor.

Alle Angaben von Ihnen werden anonymisiert, weder Ihr Name noch eventuelle Firmenbezeichnungen werden genannt – wir haben dieses Prinzip mehr als dreißig Jahre erfolgreich umgesetzt. Aber Sie verstehen, dass wir keine anonymen Einsendungen bearbeiten möchten. Ihr Name sollte für uns erkennbar sein.

Eine Verbindung zu unseren kostenpflichtigen Leistungen gibt es nicht; alle dort eingehenden Aufträge werden selbstverständlich strikt vertraulich behandelt. Eine Haftung unsererseits für Veröffentlichungen im Rahmen dieses Leser-Forums ist ausgeschlossen.


-.-.-.-.-.-.-

b) Muster-Lebenslauf

Hier können Sie unseren Muster-Lebenslauf kostenlos downloaden.

Muster-Lebenslauf
Hier können Sie unseren kostenlosen Muster-Lebenslauf downloaden.

muster-lebenslauf.docx

 

Kostenpflichtige Leistungen:

Das Prinzip:

Ein breitgefächertes Angebot individueller, jeweils nur für Sie persönlich erarbeiteter und absolut vertraulich abgewickelter Dienstleistungen erlaubt es uns, gezielt auf Ihre Probleme und Fragen aus den Bereichen „Beruf/Karriere/Bewerbung“ einzugehen.

Alle Leistungen werden von Herrn Dr. Heiko Mell persönlich erbracht, der hier sein äußerst umfassendes Know-how auf diesen Gebieten einbringt. Er arbeitet ohne Verwendung von Textbausteinen, alle wesentlichen Aussagen werden begründet. Entsprechende Beratungen für private Kunden bietet Heiko Mell seit mehr als 25 Jahren erfolgreich an; er stellt sich mit seinen Aussagen seit drei Jahrzehnten als Autor der „Karriereberatung“ in den VDI nachrichten regelmäßig dem Urteil der Öffentlichkeit.

Vertrauensbeweis unserer Kunden:

Etwa die Hälfte unserer entsprechenden aktuellen Auftraggeber hatte bereits vorher, z. T. vor Jahren, eine unserer entsprechenden Leistungen in Anspruch genommen – ein überzeugender Beweis für Vertrauen und ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit.

Haftungsausschluss:

Eine Haftung für die persönliche Beratung kann – auch wegen der oft subjektiv gefärbten bzw. einseitig ausgerichteten Problemdarstellung – nicht übernommen werden. Sollte dieser Ausschluss im Einzelfall unwirksam sein, wird eine Haftung auf die Honorarhöhe begrenzt.

Angebotserweiterung durch Samstags-Termine:

Wir bieten für die persönliche und die telefonische Karriereberatung auch Termine an Samstagen an. Da dieser grundsätzlich sehr begehrte Tag naturgemäß deutlich weniger terminliche Spielräume als die übrigen fünf Werktage einer Woche bietet, wird als eine Art Regulativ ein Aufschlag von 10% auf das reine Honorar (Grundgebühren bleiben unverändert) an Samstagen erhoben.

Das Angebot:

 

1. Karriereberatung

1.1 Persönliche Karriereberatung (in unserem Büro)

Inhalt: ein individuelles Gespräch mit einem versierten Fachmann über alle denkbaren Aspekte Ihrer beruflichen Situation; Themenfestlegung durch Sie.

Beispiele: die Realisierung von Aufstiegsplänen stockt; Probleme mit Chefs und/oder Kollegen; Entlassung droht oder ist bereits erfolgt; Bewerbungen bleiben erfolglos; Verhandlungen über einen Aufhebungsvertrag stehen an; eine Entscheidung zwischen mehreren Alternativen wird erforderlich; Unsicherheiten im Hinblick auf die weitere Berufswegplanung; Verhalten und/oder Wechselbegründung im Vorstellungsgespräch.

Vorgehen: Sie vereinbaren einen Gesprächstermin (meist innerhalb weniger Tage möglich) per E-Mail (gf@heiko-mell.de) oder Telefon (02205/82687) mit uns.

Unterlagen: Zum Gespräch (Vorabeinsendung nicht erforderlich) bringen Sie bitte relevante Unterlagen mit, z. B. Lebenslauf, Zeugnisse, evtl. vorhandene Stellenausschreibungen.

Gesprächsdauer: wird letztlich durch Sie und Ihre Fragen bestimmt; 2-3 h sind üblich.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: 195,00 EUR je h (angefangene Stunde anteilig), zuzüglich einer einmaligen pauschalen Grund-/Administrationsgebühr pro Gespräch von 75,00 EUR. Alle Beträge inkl. MwSt. Die Rechnung wird nach dem Gespräch zugesandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

Achtung, wichtiger Hinweis: Die Büroadresse lautet seit 01.07.2016: Gerottener Weg 3A, 51503 Rösrath bei Köln; unter "Kontakt") finden Sie eine ausführliche Wegbeschreibung.

 

1.2 Telefonische Karriereberatung

Inhalt: im Prinzip wie unter „1.1 Persönliche Karriereberatung in unserem Büro“; allerdings gewinnt der Berater hier keinen unmittelbaren Eindruck von der Persönlichkeit inkl. Ausstrahlung des Anrufers (dieser Aspekt ist aber nicht bei allen Fragestellung gleichermaßen relevant).

Vorgehen: Sie vereinbaren einen Gesprächstermin (meist auch sehr kurzfristig möglich) per E-Mail (gf@heiko-mell.de) oder Telefon (02205/82687) mit uns. Am vereinbarten Termin rufen Sie unter der genannten Telefonnummer bei uns an.

Unterlagen: Es ist sehr empfehlenswert, uns rechtzeitig vor dem Gesprächstermin relevante Unterlagen per E-Mail (gf@heiko-mell.de) einzusenden, z. B. eine kurze Problemdarstellung, einen Lebenslauf und ggf. die wichtigsten Zeugnisse.

Die Angabe Ihrer Postanschrift ist für die Adresse der späteren Rechnung erforderlich.

Gesprächsdauer: wird durch Sie und Ihr(e) Anliegen bestimmt; 0,5-1,5 h sind üblich.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: 50,00 EUR je Viertelstunde Gesprächsdauer, zuzüglich einer einmaligen pauschalen Grund-/Administrationsgebühr pro Gespräch von 50,00 EUR. Alle Beträge inkl. MwSt. Die Rechnung wird nach dem Gespräch zugesandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

 

1.3 Schriftliche Karriereberatung: Standortbestimmung mit Handlungsempfehlung

Inhalt: Auch hier ist Ihre individuelle Frage-/Problemstellung maßgebend, wir gehen soweit wie möglich darauf ein; es gibt bewusst kein Standardvorgehen. Sie haben den Vorteil, alle unsere Aussagen in schriftlicher Form vorgelegt zu bekommen, alle wesentlichen kritischen Anmerkungen und Empfehlungen werden nachvollziehbar begründet. Dafür entfällt der Dialog mit dem Berater, der im Mittelpunkt der „Persönlichen/Telefonischen Karriereberatung“ steht. Neben einer Antwort auf Ihre Fragen erhalten Sie eine Empfehlung für Ihr weiteres Vorgehen.

Vorgehen: Sie übersenden uns per E-Mail (gf@heiko-mell.de) eine möglichst kurze (max. 2 Seiten DIN A4) Problembeschreibung, nennen Ihre Ziele und Wünsche. Weiterhin fügen Sie einen aktuellen Lebenslauf sowie Zeugnisse und möglichst Angaben zum Einkommen bei.

Die Angabe Ihrer Postanschrift ist für die Adresse der späteren Rechnung erforderlich.

Bearbeitungsdauer: In der Regel geht Ihnen ein individuell formuliertes schriftliches Gutachten nach einigen Tagen zu.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: pauschal 350,00 EUR (inkl. MwSt.); die Rechnung wird mit dem Gutachten übersandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

 

2. Bewerbungsberatung

Wir unterstützen Sie jeweils durch schriftliche Gutachten. Wenn Sie im Einzelfall auch in den hier angesprochenen Fragen den persönlichen Kontakt bevorzugen oder auf die Möglichkeit zum direkten Dialog mit dem Gutachter Wert legen, können Sie auch diese Themen inForm einer „Persönlichen/Telefonischen Karriereberatung“ bearbeiten lassen.

 

2.1 Bewerbungs-Optimierung
(konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Erfolgschancen einer vorgelegten Bewerbung)

Inhalt: Diese Optimierung schließt die nachfolgend vorgestellte Bewerbungs-Analyse mit ein. Sie geht dann aber darüber hinaus und enthält konkrete Vorschläge zur Optimierung z. B. des Lebenslaufes, des Anschreibens und der Auswahl von Zeugnissen/Bescheinigungen. Es geht dabei um das gezielte Hinzufügen und Werglassen von Informationen, um Begründungen bestimmter kritischer Punkte oder der Wechselabsicht etc.

Wir gehen davon aus, Ihre Erfolgschancen in der Regel deutlich verbessern zu können, jahrzehntelange Praxis auf diesem Gebiet bestätigt uns darin.

Einschränkungen liegen z. B. in den unabänderlichen Fakten innerhalb eines Werdeganges (wir können weder Ihr Alter, noch Ihre Examensnote „verbessern“) und in den Unwägbarkeiten eines konkreten Stellenbesetzungsfalles. Insofern wäre das Aussprechen einer Erfolgsgarantie absolut unseriös.

Besonders gut für eine Optimierung geeignet sind Ihre Unterlagen, wenn Sie schon über Berufserfahrung verfügen, nun einen Arbeitgeberwechsel planen und Ihre Bewerbung entsprechend aussagefähig und werbewirksam gestalten möchten.

Weniger engagiert empfehlen wir die Optimierung einer Bewerbung, die Sie in den nächsten Tagen konkret einreichen wollen (Zeitdruck; evtl. bekommen wir z. B. drei Gutachtenaufträge für Bewerbungen um dieselbe offen Stelle, dann sind schon statistisch nicht alle Hoffnungen erfüllbar) oder die Optimierung der Unterlagen eines Berufseinsteigers (zu wenig vorhandene Sachinformationen/Fakten, die für eine Gestaltung geeignet wären).

Vorgehen: Sie übersenden uns per E-Mail (gf@heiko-mell.de) eine komplette Bewerbung in deutscher Sprache mit Lebenslauf inkl. Foto, Anschreiben, Zeugnissen, Angaben zum Einkommen, wenn möglich unter Beifügung einer Stellenanzeige der Zielposition.

Die Angabe Ihrer Postanschrift ist für die Adresse der späteren Rechnung erforderlich.

Bearbeitungsdauer: In der Regel geht Ihnen ein individuell formuliertes Gutachten nach einigen Tagen zu.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: pauschal 290,00 EUR (inkl. MwSt.); die Rechnung wird mit dem Gutachten übersandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

 

2.2 Bewerbungs-Analyse
(detaillierte Herausarbeitung möglicher/wahrscheinlicher Erfolgsaussichten/Ablehnungsgründe einer konkreten Bewerbung)

Inhalt: Unternehmen, an die Sie eine Bewerbung gerichtet hatten, begründen in der Regel eine Absage nicht. Dabei wäre es für Sie von höchstem Interesse, insbesondere die Ursachen einer negativen Entscheidung zu kennen.

Zur Verblüffung der meisten Bewerber erkennt ein versierter Fachmann, auch wenn er gar nicht mit dem Fall betraut war, die Ablehnungsgründe bzw. Kritikpunkte mit hoher Wahrscheinlichkeit. Sie erhalten so eine wichtige Entscheidungshilfe für die Gestaltung zukünftiger Bewerbungen oder sogar für Ihre generelle berufliche Planung.

Vorgehen: Sie übersenden uns per E-Mail (gf@heiko-mell.de) eine komplette Bewerbung in deutscher Sprache mit Lebenslauf inkl. Foto, Anschreiben, Zeugnissen, Angaben zum Einkommen, wenn möglich unter Beifügung einer Stellenanzeige der (damaligen) Zielposition.

Die Angabe Ihrer Postanschrift ist für die Adresse der späteren Rechnung erforderlich.

Bearbeitungsdauer: In der Regel geht Ihnen ein individuell formuliertes Gutachten nach einigen Tagen zu.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: pauschal 185,00 EUR (inkl. MwSt.); die Rechnung wird mit dem Gutachten übersandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

 

2.3 Lebenslauf-Check

Inhalt: Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument einer Bewerbung. Professionelle Analytiker lesen meist dieses Dokument zuerst – und scheiden danach bis zu 90% aller Bewerbungen im entsprechenden Fall aus. Wenn also der Lebenslauf Darstellungs-Schwächen zeigt, haben die anderen Dokumente Ihrer Bewerbung kaum noch eine Chance.

Aufgabe des Lebenslaufes ist vorrangig die sachliche Vermittlung von Aussagen über den bisherigen berufsrelevanten Weg des Kandidaten. Gleichzeitig soll der Leser alle von ihm gesuchten Informationen in der erwarteten Aufbereitungsform und an der jeweils erwarteten Stelle in einwandfreier Darstellungsart finden. Darüber hinaus ist das Dokument noch eine erste Arbeitsprobe und soll beim Leser für den Absender werben.

Bei dieser Fülle von Anforderungen sind die Fehlerquellen äußert zahlreich.

Der Lebenslauf-Check geht auf die Art der Darstellung und die Ausführlichkeit sowie Verständlichkeit der dargebotenen Informationen ein, er liefert dazu gleichermaßen eine kritische Analyse sowie Optimierungsvorschläge und z. B. Anregungen für eventuell erforderliche Erklärungen auffälliger Gegebenheiten.

Vorgehen: Sie übersenden uns ein entsprechendes Dokument per E-Mail (gf@heiko-mell.de); ggf. legen Sie eine kurze Erklärung bei, welche Art von Position Sie jetzt anstreben.

Die Angabe Ihrer Postanschrift ist für die Adresse der späteren Rechnung erforderlich.

Bearbeitungsdauer: In der Regel geht Ihnen ein individuell formuliertes Gutachten nach einigen Tagen zu.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: pauschal 185,00 EUR (inkl. MwSt.); die Rechnung wird mit dem Gutachten übersandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

 

 

3. Zeugnisberatung

Wir unterstützen Sie jeweils durch schriftliche Gutachten; Grundlage können Entwürfe von Ihnen ebenso sein wie Arbeitgeber-Vorlagen für Zwischen- oder Endzeugnisse

 

3.1 Zeugnis-Optimierung
(konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Aussage/Anhebung der Bewertung und/oder Ausmerzung von Fehlern eines vorgelegten Textes)

Inhalt: Diese Optimierung schließt die nachfolgend vorgestellte Zeugnis-Analyse mit ein. Sie geht dann aber deutlich darüber hinaus und enthält konkrete Formulierungsvorschläge, mit denen etwa positive Aussagen verstärkt bzw. kritische vermieden bzw. entschärft werden.

Sie können sowohl eine pauschale Optimierung des vorgelegten Ausgangstextes bei gleichbleibender „Gesamtnote“ als auch eine eventuell von Ihnen angestrebte bessere „Gesamtnote“ in Auftrag geben.

Selbstverständlich können wir keine Garantie dafür übernehmen, dass Ihr Arbeitgeber letztlich die von Ihnen dort vorzulegenden Formulierungsvorschläge auch akzeptiert. Aber wir versuchen, bereits bei der Erarbeitung unserer Optimierungsvorschläge diesen Akzeptanz-Aspekt soweit wie möglich zu berücksichtigen. Erfreulicherweise sind Fälle, in denen Arbeitgeber jedes Entgegenkommen in diesen Fragen verweigern, äußerst selten (Ausnahmen sind vor allem dann gegeben, wenn dem Mitarbeiter z. B. schweres Fehlverhalten vorgeworfen wird).

Finden wir bei einem erteilten Optimierungs-Auftrag keine Ansätze für Verbesserungen, reduzieren wir unsere Leistung von uns aus auf die kostengünstigere Zeugnis-Analyse.

Vorgehen: Sie übersenden uns per E-Mail (gf@heiko-mell.de) ein entsprechendes Dokument oder Konzept, möglichst unter Angabe Ihrer konkreten Zielsetzung oder Ihrer Bedenken gegen bestimmte bestehende Formulierungen.

Die Angabe Ihrer Postanschrift ist für die Adresse der späteren Rechnung erforderlich.

Bearbeitungsdauer: In der Regel geht Ihnen ein individuell formuliertes Gutachten nach einigen Tagen zu.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: pauschal 290,00 EUR (inkl. MwSt.); die Rechnung wird mit dem Gutachten übersandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

 

3.2 Zeugnis-Analyse
(detaillierte Herausarbeitung der möglichen/wahrscheinlichen Interpretation eines vorgelegten Zeugnistextes durch Bewerbungsempfänger)

Inhalt: Ein von Ihnen vorgelegter Zeugnistext wird aus der Sicht eines möglichen Bewerbungsempfängers im Detail analysiert. Es kann sich dabei sowohl um ein bereits unterschriebenes Arbeitgeberdokument als auch um einen Entwurf Ihres Chefs/der Personalleitung oder auch um ein von Ihnen selbst erstelltes Konzept handeln.

Sie erfahren die „Gesamtnote“ der Bewertung ebenso wie die mögliche Bedeutung einzelner Beurteilungsaspekte und – besonders wichtig – Sie erfahren, wo der Leser eventuell Zweifel hinsichtlich der Aussage hat.

Gerade auch ältere Dokumente, deren Text nicht mehr verändert werden kann, die aber noch nach Jahren Ihren Bewerbungserfolg beeinflussen können, eignen sich für diese Analyse besonders gut (hier wären Optimierungsvorschläge weitgehend verschwendet).

Vorgehen: Sie übersenden uns per E-Mail (gf@heiko-mell.de) ein entsprechendes Dokument oder Konzept, ggf. mit Hinweis auf Zweifel, die bereits Sie selbst im Hinblick auf bestimmte Formulierungen haben.

Die Angabe Ihrer Postanschrift ist für die Adresse der späteren Rechnung erforderlich.

Über die Möglichkeit der späteren Aufstockung einer Zeugnis-Analyse zu einer Zeugnis-Optimierung informiert Sie unser spezielles Angebot „Zeugnis-Gutachten ‚Sonderfall‘: Ausbau der Analyse zur Optimierung“.

Bearbeitungsdauer: In der Regel geht Ihnen ein individuell formuliertes Gutachten nach einigen Tagen zu.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: pauschal 185,00 EUR (inkl. MwSt.); die Rechnung wird mit dem Gutachten übersandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

 

3.3 Zeugnis-Gutachten „Sonderfall“:
Ausbau der Analyse zur Optimierung

Inhalt: Als Reaktion auf immer wieder gestellte Fragen bieten wir diese Lösung für solche Kunden an, die erst einmal abwarten möchten, ob die Analyse überhaupt genügend kritische Punkte aufdeckt und ob daher eine Optimierung in ihren Augen lohnend wäre. Wir liefern dann die Optimierungsvorschläge nach.

Da das Verfahren für uns deutlich aufwendiger ist als die Ausführung einer von Anfang an bestellten Optimierung, ist dieser nachträgliche Ausbau auch mit höheren Kosten verbunden.

Wer also von Anfang an sicher ist, nur eine Analyse oder gleich eine Optimierung zu benötigen, fährt dabei günstiger. Hinzu kommt, dass wir eine Optimierung ohnehin „automatisch“ auf eine Analyse reduzieren, wenn wir im vorgelegten Dokument keine Verbesserungsansätze finden.

Vorgehen: Sie übersenden uns per E-Mail (gf@heiko-mell.de) lediglich den Auftrag (ohne Anlagen), eine vor max. 6 Wochen von uns erstellte Zeugnisanalyse zu einer Zeugnisoptimierung auszubauen.

Bearbeitungsdauer: In der Regel geht Ihnen ein individuell formuliertes Gutachten nach einigen Tagen zu.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: pauschal 185,00 EUR (inkl. MwSt.); die Rechnung wird mit dem Gutachten übersandt; Zahlungsziel: 14 Tage.

 

4. Spezielle Angebote

4.1 Newplacement/Coaching
(private Variante des Outplacement; wir unterstützen Sie intensiv bei der Suche nach einer neuen Anstellung nach arbeitgeberseitiger Kündigung oder Aufhebungsvertrag)

Inhalt: Wir begleiten Sie in einem längeren Prozess (max. 6 Monate oder bis zum Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages) bei der Suche nach einer neuen Position.

Unser sehr bewährtes Prinzip: „Hilfe zur Selbsthilfe“ – Sie erledigen die einzelnen Schritte, wir unterstützen/beraten Sie jeweils im Detail.

-        Analyse der Gründe, die zu Ihrer Situation geführt haben,

-        Erarbeitung einer „Sprachregelung“ gegenüber potenziellen neuen Arbeitgebern,

-        Festlegung der Bandbreite möglicher Zielpositionen,

-        Hinweise zum Vorgehen am Arbeitsmarkt,

-        Gestaltung und Formulierung des Lebenslaufs und des Anschreibens, Auswahl der

         beizufügenden Dokumente,

-        Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche,

-        Unterstützung bei der Auswahl aus verschiedenen Vertragsangeboten.

Damit wird das positive Ergebnis Ihr ganz persönlicher Erfolg!

Das gemeinsame Ziel erreichen wir zu mehr als 90% (eine höhere Quote ist bei dieser Art des Vorgehens praktisch nicht möglich). Voraussetzung ist ein bereits gekündigtes Arbeitsverhältnis oder ein abgeschlossener bzw. unabwendbarer Aufhebungsvertrag – die Notwendigkeit zur Neuorientierung muss hier zwingend gegeben sein.

Vorgehen: Wir prüfen, ob Ihr „Fall“ zu unserem Angebot bzw. Leistungsspektrum passt (ggf. empfehlen wir eines unserer anderen, hier besser passenden Angebote). Bei Annahme des Auftrags führen wir ein ausführliches, mehrstündiges Einführungsgespräch in unserem Büro durch. Danach stehen wir Ihnen für weitere persönliche Konsultationen, schriftliche oder telefonische Beratungen in angemessener Anzahl ohne feste Begrenzung zur Verfügung.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: insgesamt pauschal 2.300,00 EUR, fällig bei Abschluss eines neuen Arbeitsvertrags (damit endet der Auftrag zwangsläufig) oder nach spätestens 6 Monaten Betreuungsdauer. Nach dem ausführlichen mehrstündigen Einführungsgespräch wird ein Teilbetrag von 800,00 EUR in Rechnung gestellt; weitere Zwischenabrechnungen sind je nach Aufwand möglich. Alle Beträge inkl. MwSt.

Hinweis: Die Erbringung dieser Leistung im Auftrag des Arbeitgebers/Unternehmens zu etwas abweichenden Konditionen ist problemlos möglich. Bitte fordern Sie bei Interesse ein spezielles Angebot an.


4.2 Antworten auf persönliche Einzelfragen
(Wir geben eine schriftliche Antwort auf eine abgegrenzte Frage aus dem Gesamtkomplex „Beruf/Karriere/Bewerbung“)

Inhalt: Es gibt ein breites Spektrum von Fragen, die sich Ihnen im täglichen Kontakt mit Chefs oder Kollegen stellen; es kann sich um die Abwägung einer sich anbietenden beruflichen Alternative ebenso handeln wie um eine Frage, die sich bei der Abfassung Ihrer Bewerbung ergibt (z. B. „Wie formuliere ich unter den gegeben Umständen eine überzeugende Begründung für den angestrebten Wechsel?“).

Hier können Sie ebenso eine Sie interessierende Stellenanzeige begutachten lassen (z. B. „Passt diese Position in meinen Werdegang?“) oder Ihren Lebenslauf zum „Werdegang-Check“ hereingeben („Welche Risiken stecken eventuell in meiner bisherigen Laufbahn?“).

Wichtige Einschränkung: Es muss sich um ein relativ knapp zu definierendes abgegrenztes Problem handeln, bei dem eine ebenso abgegrenzte Antwort möglich ist. Bei der Entscheidung, was in diesen Rahmen passt, unterstützen wir Sie: Halten wir den Auftrag für ausführbar im Rahmen dieses Angebotes, erbringen wir die erbetene Leistung. Sprengt Ihr Anliegen u. E. diesen Rahmen, unterbreiten wir Ihnen zunächst ein spezielles Angebot und beginnen erst nach Freigabe durch Sie mit der Umsetzung.

Vorgehen: Sie senden uns Ihre Frage per E-Mail (gf@heiko-mell.de), schildern eventuell erforderliche Zusammenhänge (max. etwa eine DIN A4-Seite) und fügen ggf. noch ein Dokument bei (z. B. Lebenslauf).

Die Angabe Ihrer Postanschrift ist für die Adresse der späteren Rechnung erforderlich.

Bearbeitungsdauer: In der Regel geht Ihnen eine individuell formulierte Antwort nach wenigen Tagen zu.

Kosten/Zahlungsmodalitäten: Standard-Auftrag: pauschal 150,00 EUR (inkl. MwSt.); würde unser Aufwand diesen Rahmen im Einzelfall deutlich überschreiten, übermitteln wir Ihnen vorab ein individuelles Angebot; die Rechnung wird mit dem Gutachten übersandt; Zahlungsziel: 14 Tage.